Herzlich willkommen – Bun venit

WAS WIR TUN


In und um Bukarest in Rumänien sind einige der schlimmsten Tötungsshelter angesiedelt, die man sich vorstellen kann.
Dort werden sie zusammengepfercht, die Hunde von der Straße, die ausgesetzten, die verstoßenen, die alten, die kranken, kurz, die Hunde, die keiner mehr will.
Dort haben sie keine Überlebenschance.
Dort werden sie innerhalb von 14 Tagen getötet, wenn sie niemand herausholt.
Dort wird ihr Leben brutal beendet.
Wir von Angels Without Wings sind zur Stelle, wenn man uns ruft. Rumänische Tierschützer geben uns Bescheid, wenn wir wieder Hunde herausholen dürfen. Dann sind wir da.
Holen die Todgeweihten heraus, die vom Shelterbetreiber herausgegeben werden.
Nicht selten bezahlen wir das aus eigener Tasche. Ohne „Gebühren“ bekommen wir keinen Hund heraus. Das ist aber egal. Irgendwie zahlen wir das.
Von dem Moment an, wenn sie in unserer Obhut sind, kümmern wir uns um sie. Medzinisch, organisatorisch und seelisch. Denn das brauchen sie am meisten: Menschen, die ihnen beibringen, wieder zu vertrauen.

Und erst dann versuchen wir, sie zu vermitteln.
Manche bleiben für immer in dem privaten Shelter, in dem wir sie eingemietet haben, weil sie nicht mehr lernen können zu vertrauen.

Natürlich kümmern wir uns auch um andere Notfälle. Wann immer uns jemand vor Ort informiert, dass ein Hund in Not geraten ist, sind wir zur Stelle.
So kann es passieren, dass wir auch herrenlose Welpen aufnehmen, oder ganze Hundefamilien.
Natürlich auch verletzte, alte, kranke, behinderte Hunde.

Sie alle nehmen wir in unsere Obhut und geben ihnen die bestmögliche Versorgung.