Verein

Angels Without Wings/Asociatia pentru protectia animalelor wurde 2011 in Bukarest gegründet.
Engagierte rumänische Tierschützer haben es sich zur Aufgabe genacht, den Straßenhunden in und um Bukarest eine Zuflucht zu bieten.
Zuerst gab es ein kleines privates Tierheim in Bukarest, das aber schnell zu klein wurde.
Die nächste Station war außerhalb der Stadt, in einem privaten Tierheim wurden Zwinger angemietet, in dem die Hunde leben können.
2013 trat das unsägliche Gesetz in Rumänien in Kraft, dass Hunde, die in den öffentlichen „Sheltern“ landeten, innerhalb von 2 Wochen getötet werden dürfen.
Ab diesem Zeitpunkt entwickelten sich die meisten öffentlichen Shelter zu regelrechten Tötungssheltern.
Zu den rumänischen Tierschützern kamen auch deutsche hinzu und es entwickelte eine tiefe deutsch-rumänische Freundschaft und eine fruchtbare Zusammenarbeit im Bestreben, die Hunde aus den Tötungstationen zu holen.
Seit 2013 verlagerte sich der Schwerpunkt unserer Arbeit auf diese Aufgabe. Natürlich reagieren wir auch, wenn ein Hund auf der Straße in Not gerät, oder mutterlose Welpen unterwegs sind.
Doch unsere Hauptaufgabe sehen wir inzwischen darin, die Hunde vor dem sicheren Tod zu bewahren.
Sie bekommen eine Zuflucht, einen Gnadenplatz in unserer Obhut.
Wir kümmern uns um sie. Päppeln sie auf, lassen sie medizinisch versorgen, füttern sie, kuscheln mit ihnen und wenn es nötig ist, schicken wir die traumatisierten Hunde zu einem Fachmann, der mit ihnen arbeitet.

Für diejenigen Hunde, die vermittelbar sind, suchen wir Menschen, die sich voll und ganz auf sie einlassen wollen.
Tolle Menschen, die verstehen, dass Hunde aus rumänischen Tötungssheltern auch ein kleines Päckchen mitbringen, das es gilt, nach und nach abzubauen.
All unsere Hunde, dir wir in die richtigen Familien vermitteln haben, wurden zu vollwertigen, souveränen und geliebten Begleitern der Menschen.

Über uns

Team

Hilfe