News

HERZLICH WILLKOMMEN — BUN VENIT– (TEIL) UMZUG INS NEUE TIERHEIM

Endlich ist der lang ersehnte Tag da!

Unser Herzens-Projekt, das als Gedanke bereits vor Jahren aufgekommen war, aber erst vor einem Jahr Gestalt annahm, das neue Domizil für die AWW Hunde, das so heiß ersehnt wurde, das neue Tierheim der AWW hat endlich „einige“ Tore geöffnet.

Obwohl die Bauarbeiten für das neue Tierheim noch lange nicht abgeschlossen sind (die Hälfte der Zwinger und dazugehörende, isolierte Schlafräume, die Freilaufzone und die Quarantäne-Station müssen noch fertiggestellt werden), haben wir angefangen, in den fertigen Zwingern die ersten Hunde umzuquartieren.

Die ersten, die am vergangenen Wochenende umziehen durften, sind die kranken, ängstlichen/traumatisierten und älteren Hunde. Insgesamt 21 AWW Hunde können sich jetzt der neuen, warmen und bequemen Unterkünfte freuen und sie warten, so scheint es uns, etwas geduldiger auf ihr neues Leben bei ihren Familien.

Die erste große Etappe unseres Traumes ist erreicht und das wäre nicht möglich gewesen ohne Euch Ihr wunderbaren Engel, die uns so großzügig in dieser Zeit unterstützt habt! Unser DANKE gilt allen die gespendet haben, Volontäre, Adoptanten, Freunde, Paten, Familien – einfach allen die uns finanziell, emotional und mit Ideen und ermunternden Worten unterstützt haben! IHR SEID EINFACH WUNDERBAR!

Auch möchten wir uns bei zwei außergewöhnlichen Vereinen & ihren Teams bedanken, die uns in den letzten Jahren tatkräftig unterstützt haben – Airliner4Animals e.V. und Tierfreunde 2000 Düsseldorf e.V.. Ohne Euch wäre so eine Leistung nicht so bald zustande gekommen! Hundert Mal DANKE!

Last but not least, möchten wir, die AWW Volontäre, den AWW Engeln vor Ort Antoneta, Rodica und Ferbinteanu Familie DANKE sagen, die außer dem aktiven Tierschutz, den sie tagtäglich betreiben, auch noch die “Zeit” gefunden haben, diesen Traum in Wirklichkeit umzusetzen! Ohne sie alle wäre dieser Traum nur das geblieben – ein unerfüllter Traum.

Dieses Shelter ist ein Beweis dafür, was man ZUSAMMEN bewirken kann und dass die Welt ihre Menschlichkeit nicht verloren hat! DANKE AN EUCH ALLE – IHR SEID WAHRLICH ANGELS WITHOUT WINGS!

Wir hoffen ihr, genießt mit uns die Fotos von den freudig aufgeregten AWW Hunden, wie sie ihre neuen Räumlichkeiten erkunden und zaghaft neugierig ihre neuen Behausungen in Beschlag nehmen!

UMZUG NOCH NICHT MÖGLICH ++ HUNDE SITZEN IN DESOLATEM SHELTER ++ PACHTVERTRAG WURDE AUCH NOCH GEKÜNDIGT

Vor vielen Jahren waren wir froh, dass wir dieses Stück Land nutzen konnten, um den hunden, die wir retten, eine Zuflucht zu geben.
Doch inzwischen ist der Zustand desaströs. Und zusätzlich wurde der Pachtvertrag auch noch gekündigt, der Eigentümer möchte sein Land wieder selber nutzen.
Wir ahben gespart und jeden Cent auf die hohe Kante. Der Tierarzt, mit dem wir zusammenarbieten, hat uns Land zur Verfügung gestellt, schnell waren wir uns handelseinig.
Nun entsteht ein neues Shelter. Wir haben viel dazugelernt in den letzten Jahren und entsprechend bauen wir.
Thermowände, lichtdurchlässige Türen, die im Sommer die Hitze etwas draußenhalten, ein riesiges Freigelände etc.

Doch das kostet nun, wie bei jedem Neubau, mehr Geld, als wir kalkuliert hatten.
Deshalb hat unser Förderverein Airliner4Animals e.V. gerade bei Facebook eine Spendenaktion erstellt.
Vielleicht mag der ein oder andere unserer Hundefreunde seinen Beitrag dazu leisten?

https://www.facebook.com/donate/1271145963073769/

14.10.2019 WELPENSCHWEMME BEI AWW

🚶🐕🚶🐾VATER MACHT SICH AUF UND DAVON 😉 ++ MUTTER MIT 5 BABYS ZURÜCKGELASSEN ++ DER OBDACHLOSE BEI DEM SIE LEBEN, KANN SIE NICHT ERNÄHREN🚶🐕🚶🐾

💛Ronas💛Geschichte ist nicht so ungewöhnlich. Es ist bei Hunden ganz natürlich, dass sich der „Vater“ nach der Zeugung davonschleicht. Daher ist es nicht so dramatisch, dass wir ihn nicht kennen.
Aber die Umstände, die sie zu uns geführt haben sind ungewöhnlich.
Unsere wunderbare Tierschützerin Antoneta ist umgezogen. Und dort in der Nähe hielten sich zwei Hündinnen und 5 Welpen auf.
Sie lebten bei einem Obdachlosen, der sich eine Art Hütte gebaut und sich quasi ein improvisertes Zuhause geschaffen hat. Ohne Heizung, ohne Strom, ohne Wasser.
Antoneta hat ihn unterstützt, sie hat ihm Futter für die Hunde gebracht und hat eine Hündin kastrieren lassen. Die andere säugte noch ihre Jungen, deshalb sollte sie später kastriert werden.
Am Freitagabend ist Antoneta wieder zu ihm gegangen und er war verzweifelt. Er sagte, er könne sich nicht um alle Hunde kümmern, er habe weder das Geld, noch den Platz für sie. Außerdem seien die Ordnungsbehörden schon bei ihm gewesen und er dürfe nicht in diesem Provisorium bleiben. Er müsse dort weg. Die bereits kastrierte Hündin solle bei ihm bleiben, aber von der Mutter mit den Kindern müsse er sich nun trennen.
Antoneta hat sofort gehandelt.
Sie hat die kleine Familie in unsere Obhut übernommen und sie zu unserer befreundeten Tierärztin Christina (Chris AnimaVet) gebracht. Dort wurden sie medizinisch versorgt, gut gefüttert und zusammen warm und trocken untergebracht.
Und natürlich versuchen wir nun auch, für den Obdachlosen eine Lösung zu finden.

Wer uns unterstützen mag, gerne hier:

Angels Without Wings
Name der Bank: BRD-Groupe societe generale
IBAN: RO57BRDE426SV86262814260
SWIFT : BRDEROBU

Paypal: contact@awwrescue.com (bitte „Freunde+Familie“ nutzen, sonst kostet es Gebühren)